Familienurlaub im Hotel Hohenwart ist – selbstverständlich! – was für Klein und Groß gleichermaßen: zum Gemeinsamsein und Zeitgenießen.

Die schönste Zeit ist Auszeit mit den Allerliebsten

Kleine UrlauberInnen und ihre Eltern dürfen sich im Wellnesshotel Hohenwart bestens aufgehoben fühlen. Hier lockt nicht nur die Umgebung mit spannenden Beschäftigungen – vom Wandern übers Biken bis hin zum Streichelzoo, Reitkurs oder Ötzi-Besuch –, sondern auch die Unterkunft selbst. Das Hohenwart kommt nämlich mit einem kunterbunten, kinderfreundlichen Urlaubsangebot daher! Einfach weiter scrollen.

 

Übrigens: Das ganze Jahr über locken die Familienvorteilswochen mit speziellen Preisen ab einem Aufenthalt ab 7 Tagen, und im Sommer (09.07.-08.09.2023) begeistert das betreute Kinderprogramm Kids ab 4 Jahren.

Vom erholsamen Familyspa zum sportlichen Familienduell

Im Kids’ Pool plantschen oder in der Familiensauna schwitzen. Am Spielplatz mit Trampolin, Minihochseilgarten und Vogelnestschaukel toben, im Spielzimmer und im Jugendraum neue Freundschaften knüpfen – und der Billiardtisch, die Dartswand oder der Tischtennis-Tisch laden zum Familien-Duell. Selbstverständlich können viele der Zimmer und Suiten auch kinder- und familiengerecht eingerichtet werden. Im Familienhotel Hohenwart ruft jeder Winkel „Abenteuer!“ – für Klein, Groß und Mittendrin!

Erlebniswanderweg Proveis

  • Dauer: 4:00 h
  • Distanz: 12 km
  • Höhenmeter ↗: 530 m
  • Höhenmeter ↘: 530 m
  • Höchster Punkt: 1736 m
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel


Der Erlebniswanderweg Proveis wurde 2009 angelegt und verbindet auf einer etwa 6 km langen Strecke das Dorf Proveis am Deutschnonsberg mit dem Parkplatz beim Hofmahdjoch, dem Übergang zum Ultental. Entlang des vielfältigen Wegverlaufs, der durch die typische alpine Kulturlandschaft der Region führt, wird die Geschichte und Kultur des Deutschnonsberg anhand von Schaustücken und erklärenden Tafeln dargestellt. An 14 Punkten entlang des Weges finden sich Erläuterungen zu den Themen Bergbau, Energiegewinnung, Heilpflanzen usw. Mit Modellen einer Mühle, einer Kneippanlage (in Funktion) und einer Orchidee wird Kulturgeschichte und Natur lebendig. Der Weg kann in beiden Richtungen gegangen werden und ist durchgehend beschildert. Die Erlebniswanderung eignet sich bestens auch für einen gemütlichen, halbtägigen Familienausflug mit Einkehrmöglichkeiten auf der Alm.

Erlebnisweg Vorbichl in Prissian

  • Dauer: 1:30 h
  • Distanz: 2 km
  • Höhenmeter ↗: 100 m
  • Höhenmeter ↘: 100 m
  • Höchster Punkt: 616 m
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht


Entlang des Erlebnisweges Vorbichl stoßen Sie immer wieder auf Erlebnisstationen (z. B. die Holzrollrutsche oder den Holzklangkörper) und auf Schautafeln mit Inhalten aus der Natur, der Geologie und Kulturgeschichte. Ausgangspunkt dieser Wanderung ist die Bushaltestelle in Prissian bei Tisens, von wo aus der Weg mit einer Erikablüte gekennzeichnet ist. Dem Zeichen der Erikablüte folgend entdeckt man 14 Überraschungen. Für den Rundgang von einer Länge von ca. 2 km braucht man ungefähr 90 Minuten.

Internationaler Filzkunstwanderweg

  • Dauer: 1:15 h
  • Distanz: 5,7 km
  • Höhenmeter ↗: 180 m
  • Höhenmeter ↘: 180 m
  • Höchster Punkt: 670 m
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht


Vom Ortszentrum in Tisens (Kirche) auf der Hauptstraße kurz Richtung Prissian. Beim Wegweiser "Frankenberg" links abbiegen (erster Hinweis "Internationaler Filzkunstwanderweg") und weiterwandern bis zum Hotel Burggräfler. Hier beginnt der ausgeschilderte Filzkunstwanderweg, ein Rundweg, der über den sog. Vorbichl führt und den Wanderer schließlich wieder zum Ausgangspunkt zurückbringt. Entlang des Weges sind 24 Kunstwerke aus gefilzter Schafwolle zu sehen. 24 Künstler aus sieben Ländern haben die Wolle einheimischer Schafe verarbeitet und zu den verschiedensten Themen Objekte aus Filz geschaffen.

Der Vorbichl hat den Schafen über Jahrhunderte hinweg als Weide gedient. Der Filzkunstwanderweg, der Filz, Natur und Kunst verbindet, soll sowohl die einheimische Bevölkerung als auch Gäste auf die Schafhaltung und die damit verbundene Wollproduktion aufmerksam machen. Welch vielfältige Formen die gefilzte Wolle annehmen kann, wird dem Wanderer anhand der ausgestellten Bilder, Reliefs und Skulpturen in anschaulicher Art und Weise präsentiert. König Laurins Rosengarten, eingebettet in den Mischwald des Vorbichls wird vom Baumgeist und einer Wetterhexe bewacht. Hänsel und Gretel begegnet man ebenso wie einer Unzahl von Fischen, einem Steinbock und dem Phantasievogel. Alles in allem eine bunte, kurzweilige und unterhaltsame Schau.

Kastanien-Erlebnisweg in Völlan

  • Dauer: 2:00 h
  • Distanz: 2 km
  • Höhenmeter ↗: 80 m
  • Höhenmeter ↘: 80 m
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht


Der Kastanien-Erlebnisweg in Völlan ist für Jung und Alt leicht zu begehen und zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis.
Der Erlebnisweg beginnt im kleinen Dorf Völlan etwas oberhalb der Ortschaft Lana. Vom Parkplatz im Dorfzentrum gehen wir den Probst-Wieser-Weg entlang bis zu einem Wegkreuz, an dem wir rechts abbiegen. Wir folgen der Beschilderung und kommen am Weinreichhof vorbei.
Schließlich erreichen wir einen überdimensionalen Kastanienigel, der am Eingang des Kastanienweges wartet. Entlang des Weges gibt es 10 Stationen mit Informationstafeln, Fotos und Installationen, die alles Wissenswerte rund um die Edelkastanie vermitteln. Der Rundweg bringt uns auch wieder zurück zum Einstieg, von wo aus wir unseren Ausgangspunkt, den Parkplatz in Völlan, erreichen.

Hinweis: Der Weg ist besonders im Herbst empfehlenswert, jedoch auch im Frühling und Sommer angenehm zu begehen.

Natur- & Erlebnisweg in Marling

  • Dauer: 1:00 h
  • Distanz: 1 km
  • Höhenmeter ↗: 100 m
  • Höhenmeter ↘: 100 m
  • Höchster Punkt: 550 m
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht


Der Natur- und Erlebnisweg bietet den kleinen und großen Besuchern viele Möglichkeiten zur Erholung und Entspannung. Der Rundweg deckt zwei wesentliche Natur- und Erlebniswelten ab: spiel- und sportliche Bewegung mit Relax- und Ruhezonen, Abenteuer-Seilparcours, Stationen zu Wald, Holz, Natur und Erlebniswelten und einer Waldaula für kreative "Waldkünstler". Der Erlebnisweg ist vom Dorfzentrum Richtung Waalweg, den Hinweisschildern des "Eichhörnchens" folgend, in ca. 20 Minuten erreichbar. Der Einstieg befindet sich am Parkplatz oberhalb des Gasthofs Waldschenke am Marlinger Waalweg. Der Rundweg von ca. 1 km ist mit 23 Natur- und Erlebnisstationen ausgestattet und für die ganze Familie leicht begehbar. Da er im offenen Gelände frei zugänglich ist, ist die Begehung auf eigene Verantwortung!

Urlesteig – das Naturerlebnis im Sarntal

  • Dauer: 4:30 h
  • Distanz: 13,3 km
  • Höhenmeter ↗: 100 m
  • Höhenmeter ↘: 560 m
  • Höchster Punkt: 2130 m
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel


Ob Wasserratte, Klettermaxe oder Naturforscher, der Urlesteig im Wandergebiet in Reinswald ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Hier wird nicht nur die Neugier der Kleinen gestillt, da staunen auch die Großen und erfahren Neues oder schon wieder Vergessenes.

Benannt nach den "Urlelockn", zwei kleinen Weihern in der Nähe von Reinswald, unterteilt sich dieser Naturerlebnispfad in vier Etappen, so dass Sie ihn als kleine Wanderung begehen können, die Tour durch die Kombination von zwei Etappen aber auch verlängern können.

Den Ausgangspunkt des Urlesteiges erreichen Sie ganz bequem mit der Reinswalder Kabinenbahn. Von der Bergstation Pichlberg führt die erste Teilstrecke bis zur Pfnatschalm. Hier dreht sich alles um das Thema Wasser: Auf spielerische Weise können Ihre Kinder mit Wasserrädern und Wasserläufen experimentieren oder auf einem Holzfloß über einen Teich gleiten. Der Urlesteig führt dann leicht absteigend zur "Sunnolm".

Unterwegs dorthin informieren Schautafeln über die ortstypische Fauna. Auf einer übergroßen Libelle können die kleinen Kletteraspiranten nach Lust und Laune herumkraxeln und sich austoben. Unterhalb der "Sunnolm" liegen die "Urlelockn". Nach einer alten Sage lag hier einstmals ein verwunschener See, wo viele ihr nasses Grab fanden: Fremde, die hier im hohen Schnee ihr Leben lassen mussten, alte Jungfrauen, die es im Leben viel zu fein hatten und junge Recherinnen, die kein sittsames Leben führten. Dies ist der geografische Mittelpunkt Südtirols. Der Abstieg bis zur Talstation führt über 264 hm über Wandersteige hinunter und ist in 30 Minuten zu schaffen.

Auf dem Abschnitt von Pichlberg zur Getrumalm erfahren Sie allerlei über so manche Sarner Besonderheit wie die Sarner Latsche, die Sarner Almwirtschaft und die Knappenlöcher am Seeberg. Hier erleben Kinder das Latschenlabyrinth und lauschen den Erzählungen der Hirten. Anschließend können Sie die Route wählen, die Sie von der Getrumalm an den Ufern des kristallklaren Getrumbaches über die Reinswalder Mühlen zurück nach Reinswald führt. Auf dieser Teilstrecke lässt sich vortrefflich über die Sarner Flora staunen und in einer Kapelle aus Zirmholz über Gott und die Welt sinnieren.

Walderlebnisweg Aschbach

  • Dauer: 2:00 h
  • Distanz: 6 km
  • Höhenmeter ↗: 214 m
  • Höhenmeter ↘: 214 m
  • Höchster Punkt: 1416 m
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht


Der Walderlebnisweg beginnt oberhalb der Bergstation der Seilbahn Aschbach. Auf dem abwechslungsreichen Erlebnisweg erhalten die Besucher an verschiedenen Informationstafeln vielfältige Einblicke in das Ökosystem Wald und Informationen über die Tier- und Pflanzenwelt. Auf spielerische und erlebnisorientierte Art vermittelt der Walderlebnisweg das Thema Wald und Holz in seinen vielen Facetten.
Der Walderlebnisweg ist ein Rundwanderweg mit traumhafter Aussicht auf den Naturpark Texelgruppe und besonders auch für Familien mit Kindern geeignet. 

Outdoor Kids Camp Meran2000

Im Outdoor Kids Camp, gleich hinter der Bergstation der Seilbahn Meran 2000, können sich Kinder auf 10 einzigartigen Holzstrukturen austoben. Dort können sie sich spielerisch auf wahre Berg-Abenteuer vorbereiten und ihre Kraft, Geschicklichkeit und Gleichgewicht trainieren. Ein wahres Paradies für Kinder! In der Zwischenzeit können Eltern einen erfrischenden Drink oder einen leckeren Snack im Bistro Panorama genießen, von wo aus Sie Ihre Kinder stets im Blick haben. Das Camp ist von Mai bis Oktober täglich geöffnet und frei zugänglich.

> Infos

Minigolf

Minigolf ist Maxispaß für die ganze Familie! Lassen Sie es sich nicht entgehen, auf der idyllisch gelegenen Minigolfbahn im Zentrum von Schenna ein paar Bälle zu schlagen. Eine gesellige Abwechslung für Jung und Alt.

> Minigolf Schenna

Flugschau der Greifvögel bei Schloss Tirol

Auf einem wunderbar angelegten, in die Landschaft integrierten Lehrpfad wird dem Besucher das faszinierende Leben der Greifvögel als wichtige Glieder im Kreislauf der Natur näher gebracht. Aufgabe des Zentrums ist es, hilflos und verletzt aufgefundene Vögel aufzunehmen und gesund zu pflegen, um sie wieder in die freie Wildbahn zu entlassen.

Absoluter Höhepunkt – nicht nur für Kinder – sind zweifellos die Flugvorführungen, welche aufgrund der günstigen Hanglage des Burghügels möglich sind. Täglich um 11.15 und 15.15 Uhr (im Winter nur an Sonn- und Feiertagen um 15 Uhr) werden Adler, Geier, Falken, Eulen, Bussarde und andere Greifvögel in die Lüfte entsandt, damit diese vogelfrei ihre Kreise über den Köpfen der Besucher ziehen können.

Klettern & Bergsteigen

Erleben Sie die Faszination des Kletterns und Bergsteigens in Schenna und Umgebung. Suchen Sie eine sportliche Herausforderung, möchten Sie die Natur erleben oder einfach mal der Hektik des Alltags entfliehen? Dann sind Klettern und Bergsteigen genau die richtigen Aktivitäten für Sie.

> MeranAlpin

Rafting, Kajak, River Tubing ...

Erlebnissport pur! Rafting auf der Passer ist ein eiskalter Spaß für heiße Tage. Zwischen eineinhalb und drei Stunden dauern dann die Touren durchs halbe Passeiertal, vorbei am Ortsrand von Schenna und bis vor die Tore Merans. Ein Sightseeing der spritzigen Art. Vorkenntnisse sind nicht nötig, nur wasserscheu sollte man nicht sein. Außerdem: Rafting für Kinder - Nacht Rafting - Kayak - Hydrospeed – Canyoning.

> Südtirol Rafting

Paragliding

Schwereloses Gleiten mit dem Schirm. Auf einfachste Art und Weise den uralten Menschheitstraum vom Fliegen erleben. Lautlos am Himmel schweben ist ein wunderbares Naturerlebnis. Fliegen Sie wie ein Vogel in der Thermik über die Südtiroler Berge. Mit einem erfahrenen Fluglehrer als Tandempilot genießen Sie das unbeschreibliche Gefühl eines Tandemfluges. Mit wenigen Anlaufschritten heben Sie ab in eine andere Welt.

> Tandemclub

Tennis

Aufschlag, Punkt, Satz und Sieg! Erleben Sie die Faszination des Tennisspiels in Schenna mit einem traumhaften Blick auf die umliegende Bergwelt. Beim Freibad in Schenna sind zwei gepflegte öffentliche Sandplätze. Die Tennisplätze befinden sich in einer sehr sonnigen Lage und verfügen zudem über Flutlicht.

Abenteuerpark Kaltern

In den Buchen, Fichten und Lärchen sind die Plattformen verankert, von denen aus Elemente unterschiedlicher Art und Schwierigkeit starten. Netze, Balken, Baumstämme, Seilbahnen und Brücken mit Längen von 3-60 m bilden die Verbindung zwischen den Bäumen. Die Zielgruppe ist die ganze Familie. Aber Achtung − Adrenalin Garantie: auch der durchtrainierte Papa wird auf den extremen Parcours ganz schön ins Schwitzen kommen. Spezialisierte Trainer erklären bei der obligatorischen Einschulung die Handhabung der Sicherheitsausrüstung und den korrekten Ablauf der Begehung der Parcours.

> Abenteuerpark

Alpin Bob

Alpin Bob, so wird die neue, spannende Attraktion für Familien im Naherholungsgebiet Meran 2000 genannt. In unmittelbarer Nähe zur Seilbahn-Bergstation der Bergbahnen Meran 2000 gelegen, ist der Alpin Bob am Piffinger Köpfl mit 1,1 km Abfahrt die längste Schienenrodelbahn Italiens.

> Alpin Bob

ArcheoParc Schnals

Der ArcheoParc Schnalstal ist ein archäologisches Aktivmuseum mit Freigelände in Unser Frau im Schnalstal, welches sich dem Lebensraum und der Lebensweise von Ötzi - dem Mann aus dem Eis und seiner Zeitgenossen vor 5.300 Jahren in der Jungsteinzeit widmet.

> ArcheoParc

Eisenbahnwelt Südtirol in Miniatur

Die Eisenbahnwelt in Rabland bei Meran ist die größte digitale Modelleisenbahnanlage Italiens. Die Grundlage für die Ausstellung bildet die umfangreiche Sammlung von Modelleisenbahnen, die mit über 20.000 Stück, zu den größten Privatsammlungen Europas zählt. Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten Südtirols in Miniatur, sowie die Phantasielandschaft mit ihrer unglaublichen Vielfalt.

> Eisenbahnwelt

Naherholungszone mit Fischteich Sandhof

Die neu entstandene Naherholungszone mit Fischteich beim Sandhof in St. Leonhard (Passeiertal) ist für alle zugänglich. Kinder versuchen spielerisch, den ersten Fisch zu fangen, und werden dabei begeistert von Ihren Eltern unterstützt. Es ist keine staatliche Fischerlizenz notwendig, eine Angelausrüstung kann ausgeliehen werden. Der Fischteich liegt direkt neben dem Passeirer Radweg und der Bushaltestelle.

> Fischteich Sandwirt

Bogenparcours Burg Hocheppan

Wer hat nie davon geträumt, selbst einmal mit Pfeil und Bogen durch Wälder zu pirschen? Dabei den kraftvollen Bogen zu spannen und den Pfeil fliegen zu lassen -  wie schon zu Urzeiten unsere Ahnen bei der traditionellen Jagd.

> Bogenparcours

Geoparc Bletterbachschlucht

Es war einmal die Erde… Wie sie vor Jahrmillionen entstanden ist, erfährt man auf äußerst eindrucksvolle Weise in der Bletterbachschlucht in Aldein im Süden Südtirols. Die Bletterbachschlucht wird gerne auch als kleiner "Grand Canyon" des Landes gehandelt. Auf jeden Fall handelt es sich um einen spannenden Erlebnispark, ein Naturdenkmal und einen Abenteuerspielplatz für Groß und Klein. Mit einer Wanderung durch die beeindruckende Schlucht begibt man sich auf eine Zeitreise, die einen zurück bringt bis in die Eiszeit und Spuren von Sauriern und anderen uralten Zeugnissen der Erdgeschichte sichtbar macht.

> Bletterbach

Kletterhalle "Salewa Cube" Bozen

Ein futuristischer Glaspalast, fließende Übergange zwischen Innen und Außen sowie tausende und abertausende bunte Griffe auf endlos vielen Kletter- und Boulderrouten machen den Salewa Cube zu DEM Treffpunkt für Kraxler aus allen Ecken des Landes.

1.850 m² Kletterfläche und 200 m² Boulderbereich im Inneren, zusätzliche Routen und Blöcke im Freien, Wände mit über 18 m Höhe, eine mehr als 9 m überhängende Kletterarea und all das nach nur 15 Monaten Bauzeit. Die Fakten des im Mai 2011 eröffneten Salewa Cubes in Südtirols Landeshauptstadt sprechen für sich.

Die italienweit größte Kletterhalle nahe der Autobahnausfahrt Bozen Süd ist an das neue Headquarter des Sportartikelherstellers Salewa angeschlossen und dem Alpinist Erich Abram gewidmet. Der gebürtige Sterzinger gilt als Pionier des Klettersports und erbaute 1974 in Bozen die erste Kletterhalle Europas.

> Salewa Cube

Mountaincart fahren in Pfelders

Mit den Mountaincarts rasant bergab in Pfelders – ohne Motor! Mountaincarts sind Trikes ohne Motor, mit stabilen Stahlrahmen, dicken Reifen und kräftigen Bremsen. Nach einer kurzen Einweisung geht’s schon los – es wird beschleunigt, gebremst und gedriftet! Jede Bremse stoppt nur das jeweilige Rad, Mutige können sich also ganz abenteuerlichen Manövern hingeben, während Genießer den traumhaften Ausblick bestaunen.

> Bergbahnen Pfelders

Tolles Wellnesshotel; lässt keine Wünsche offen

Bewertung von Sven auf holidaycheck

Phone
Telefon
Anreise
Anreise
Anfrage
Anfragen
Buchen
Buchen
Ihr Browser wird nicht unterstützt!

Sie benutzen einen veralteten Browser, für den unsere Website nicht optimiert ist. Bitte installieren Sie einen der folgenden Browser: